Lokale Auffindbarkeit wird durch die immer weiter steigende Beliebtheit der mobilen Suche zu einem wichtigen Faktor Ihres Onlineauftritts. Kunden und potenzielle Kunden optimal Online und vor Ort erreichen ist das Ziel, aber wie schafft man das?

Google My Business als Grundlage

Mit Google My Business stellt Google Ihnen dafür ein einfaches und kostenloses Tool zur Verfügung. Sobald ein Profil erstellt wurde erscheint dieses nicht nur in der Google-Suche, sondern auch in der Kartenfunktion Google Maps. So sind Sie sind über die Suchmaschine mit allen wichtigen Kontaktdaten schnell auffindbar für Kunden. Das Profil bildet den ersten Berührungspunkt, den Ihr Kunde bei seiner Onlinesuche mit Ihrem Unternehmen hat.

Google My Business optimieren – aber wie?

Nachdem die ersten Schritte für Ihr Unternehmen erledigt sind, also ein Google My Business Profil erstellt und von Google verifiziert wurde, stellt sich die Frage wie hole ich das Beste für mein Unternehmen aus dem Profil?

Wie lasse ich mein Konto von Google verifizieren?
Die gängigste Möglichkeit dafür ist, sich eine Postkarte von Google an die Unternehmensadresse schicken zu lassen. Auf dieser Postkarte steht ein Code, den Sie in Ihrem Profil eingeben müssen. Nach Eingabe und Bestätigung des Codes ist Ihr Unternehmen durch Google geprüft und verifiziert. Eine weitere Möglichkeit ist außerdem die Verifizierung durch die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Hierbei müssen Sie beachten, dass Sie Zugriff auf die von Google vorgeschlagene Verifizierungs E-Mail besitzen.

1. Profil korrekt erstellen und aktuell halten

Nachdem Sie Ihr Profil erstellt haben ist es wichtig, dass Sie alle Stammdaten, wie z.B. Name des Unternehmens, Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten und Website, korrekt einpflegen und regelmäßig kontrollieren, ob die eingetragenen Daten immer noch aktuell sind oder sich eventuell verändert haben. Wichtig ist hierbei auch, dass die angegebenen Daten bei jedem Onlineauftritt, also Ihrer Website oder in den sozialen Medien, wie z.B. Facebook, übereinstimmen.
Eine weitere Möglichkeit ist das Hinzufügen einer Unternehmensbeschreibung und das Auswählen einer Geschäftskategorie und dazugehörige Attribute. Bei der Beschreibung gilt kurz und präzise, aber trotzdem aussagekräftig. Fassen Sie hier zusammen was Ihr Unternehmen ausmacht, ohne ausschweifend zu werden. Bei der Kategorie sollten Sie darauf achten, dass Sie nur die Kategorien auswählen, die wirklich auf Ihr Unternehmen passen und sich auf 2 – 3 beschränken.

2. Fotos und Videos hinzufügen

Visuelle Reize haben auf die Wahrnehmung einen ganz eigenen Effekt. Bilder werden schneller erfasst als Texte und vermitteln uns einen ersten Eindruck vom Unternehmen oder einem konkreten Produkt. Auch Ihr Google My Business Eintrag profitiert davon, wenn Sie hochwertige Bilder und Videos zu Ihrem Profil hinzufügen. Ihr Eintrag erhält ein besseres Ranking von Google und Profile, die Bilder enthalten, werden häufiger von Nutzern angeklickt.
Sie sollten darauf achten, dass die Bilder/ Videos eine gute Qualität haben und einen Mehrwert für Ihren Eintrag darstellen, also beispielsweise Fotos von und aus Ihrem Geschäft oder Abbildungen von Ihrem Produkt bzw. Ihrer Dienstleistung.

3. Bewertungen beachten

Ein wichtiger Teil Ihres Onlineauftritts sind die Bewertungen, die Kunden über Google oder andere Plattformen zu Ihrem Unternehmen verfassen können. Potenzielle Kunden benutzen die Bewertungen als Entscheidungshilfe und zur Meinungsbildung.
Ihre Reaktion auf die Bewertungen gibt dabei einen weiteren Ausschlag. Hierbei sollten Sie darauf achten, sowohl auf positive als auch und vor allem auf negative Bewertungen einzugehen. So können Sie eventuell eine zuerst negative Bewertung doch noch in eine positive umwandeln, zeigen aber auf jeden Fall, dass Ihnen Ihre Kunden und deren Meinung wichtig sind. Sie können Ihre Kunden ebenfalls aktiv ansprechen und Sie darum bitten, Ihre positiven Erfahrungen über Google mit anderen Nutzern zu teilen.

4. Interaktion betreiben

Um durch Ihr Profil einen Mehrwert für den Kunden zu schaffen und positiv davon zu profitieren, ist die Interaktion entscheidend. Durch das Reagieren auf Bewertungen ist hier bereits ein wichtiger Schritt getan. Welche Möglichkeiten bietet Google noch, um mit Kunden in Kontakt zu treten?

  • Beiträge: Informieren Sie über bevorstehende Veranstaltungen, kommende Angebote oder Veränderungen, wie beispielsweise geänderte Öffnungszeiten
  • Fragen & Antworten: Nutzer können öffentlich Fragen bezüglich Ihres Unternehmens stellen, Sie oder andere Nutzer können diese öffentlich beantworten
  • Nachrichtenfunktion: wenn Sie die Funktion freischalten, können Nutzer Ihnen privat eine Nachricht schreiben. Dabei läuft alles über den eigenen Nachrichtendienst von Google und nicht über Ihre persönliche Messenger-App

5. Standorte hinzufügen

Falls Ihr Unternehmen über mehrere Standorte oder Filialen verfügen sollte, ist es wichtig diese bei Google zu unterscheiden. Fügen Sie für jeden Standort ein eigenes Google My Business Profil hinzu. So kann Google Ihre verschiedenen Standorte auseinanderhalten und jeder Standort bzw. jede Filiale ist mit einem eigenen Profil lokal auffindbar ohne verschiedene Informationen zu vermischen.

Google My Business mit IMAOS

Sie haben noch Fragen zu Google My Business oder sind sich nicht sicher, ob Sie Ihr Profil schon optimal befüllt haben? Wir bei IMAOS beraten Sie gerne persönlich, wenn es um das Thema Google My Business geht!

Noch Fragen? Dann schreiben Sie uns.

Mit dem Absenden der Nachricht in vorstehendem Kontaktformular willige ich zugleich ein, dass meine darin enthaltenen personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert und verarbeitet werden. Von den weiteren Informationen zu meinen Rechten unter Datenschutz habe ich Kenntnis genommen.