Wie sieht die perfekte Landingpage aus? Wer online zielgerichtet werben möchte, kommt an einer überzeugenden Landingpage kaum vorbei. Wir haben aus unserer täglichen Online Marketing Praxis heraus 7 praktische Tipps für das Design & Content Konzept einer guten Landingpage zusammengestellt.

Wozu braucht man eine Landingpage?

Eine solche Webseite stellt eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Ziel und Ihrer anvisierten Zielgruppe her. Besucher der Seite sollen eine konkrete Handlung ausführen, z.B.

  • eine Anmeldung tätigen,
  • eine Beratung vereinbaren,
  • eine Dienstleistung buchen,
  • ein Produkt kaufen.

Sie ist also ein wichtiges Vertriebs- und Marketinginstrument für Unternehmen im digitalen Zeitalter.

Simpel und überzeugend: Wer es schafft, seine Werbebotschaft und Aufforderung an die Landingpage-Besucher möglichst einfach und klar zu formulieren, sichert sich einen entscheidenden Vorteil.

1. Fokus auf das Wesentliche
2. Interesse durch eindeutigen Mehrwert wecken
3. Das Wichtigste steht immer ‚above-the-fold‘
4. Weniger ist mehr
5. Die Seitenbesucher ‚anleiten‘
6. Landingpage bewerben
7. Landingpage testen & optimieren

1. Fokus auf das Wesentliche

Eine Landingpage sollte maximal ein Thema beinhalten („Maxime der Einfachheit“). Stellen Sie also im Vorfeld der konkreten Planung klar:

  • Welches Ziel soll erreicht werden?
  • Welche Zielgruppe soll angesprochen werden?
  • Welche Alleinstellungsmerkmale gibt es?

Je mehr Fokus die Landingpage hat, desto zielgerichteter lässt sie sich bewerben. Sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, umfasst dabei nicht nur die redaktionellen Inhalte (Texte), sondern auch den Umgang mit Bildern, Grafiken oder Navigationselementen. Verzichten Sie idealerweise auf alle Elemente, die vom eigentlichen Ziel der Landingpage ablenken könnten.

2. Interesse durch eindeutigen Mehrwert wecken

Landingpages sind ein häufiges Mittel zum Erzielen von Leads. Das gelingt jedoch nur, wenn Sie bei Besuchern der Seite auch Interesse wecken und Sie letztlich zur gewünschten Handlung (z.B. Ausfüllen des Kontaktformulars) bewegen können.

Kommunizieren Sie daher klar, welche Mehrwerte den Nutzer erwarten. Genau diese „Benefits“ sollten sowohl inhaltlich als auch grafisch im Vordergrund der Landingpage stehen. Unterstreichen Sie darüber hinaus Ihre Vertrauenswürdigkeit und Ihren „Experten-Status“ zum Thema durch eine klare Text- und Bildsprache. Beispiele hierfür sind Abbildungen von Zertifizierungen oder Formulierungen wie „Erfahrung seit XX Jahren“.

3. Das Wichtigste steht immer ‚above-the-fold‘

Grundsätzlich sollten Landingpages möglichst kurzgehalten sein. Alle wichtigen Informationen müssen auf einen Blick ersichtlich sein. Bei der Landingpage Konzeption sollte die mobile Ansicht der Webseite gesondert bedacht werden. Sowohl mobil als auch bei der Desktopansicht muss ein prägnantes Call-to-Action Element ersichtlich (z.B. Button) und mit einer möglichst konkreten Anweisung bzw. Aufforderung versehen sein.
Bereits kleine Textanpassungen können den Erfolg der Landingpage beeinflussen. Beispielhaft hierfür stehen:

  • Jetzt Download starten“ statt „Zum Download
  • Jetzt zum Newsletter anmelden“ statt „Registrierung
  • Jetzt Beratung anfordern“ statt „Formular absenden“ usw.

4. Weniger ist mehr

Höher, schneller, weiter? Eine Landingpage muss definitiv auch visuell überzeugen. Manchmal ist jedoch weniger mehr, denn zu viele Effekte können sich unter Umständen auch kontraproduktiv auf die Zielsetzung auswirken. Was nützt es beispielsweise, wenn die Besucher der Landingpage ein aufwendig produziertes Video anschauen, es aber letztlich nicht zum Lead (z.B. aktive Kontaktanfrage, Formular ausfüllen) kommt?

Behalten Sie bei der Planung von Inhalt und Design immer im Blick, dass Sie es dem Nutzer möglichst leicht machen, das Wesentliche zu erfassen und die gewünschte Handlung umzusetzen. Das schließt folgende Maßnahmen ein:

  • kurze, gut strukturierte Texte (z.B. Aufzählungen)
  • überzeugende Argumente
  • klare Handlungsaufforderungen
  • anschauliche Visualisierung

5. Die Seitenbesucher ‚anleiten‘

Erhöhen Sie Ihre Erfolgschancen mit der Landingpage durch eine zielgerichtete Benutzerführung. Das unterstützen Sie bereits durch das Umsetzen der vorangegangenen Tipps. Darüber hinaus sollten Sie grundsätzlich nur Informationen vom Nutzer abfragen, die auch tatsächlich erforderlich sind. Das verringert die Absprungrate, denn persönliche Daten gehören zu den wertvollsten Gütern – ebenso wie Zeitersparnis beim Ausfüllen eines möglichst schlank gehaltenen Formulars.

6. Landingpage bewerben

Das Potenzial einer guten Landingpage zeigt sich beim Bewerben. Wählen Sie dabei die Kanäle, die am besten zu Ihren Zielen und Ihrer Unternehmensausrichtung passen. Agenturen wie IMAOS Online Marketing unterstützen Sie bei der Planung entsprechender budgetorientierter und zielgruppenspezifischer Online-Werbemaßnahmen, darunter:

7. Landingpage testen & optimieren

Behalten Sie Ihre Landingpages auch nach Veröffentlichung und Kampagnenstart gezielt im Blick:

  • Wie verhalten sich die Nutzer auf der Webseite?
  • Wie entwickeln sich die Besucherzahlen?

Eine regelmäßige Auswertung ist die beste Basis für die weitere Landingpage-Optimierung mit Fokus auf Inhalte, Grafiken und Benutzerfreundlichkeit.

Noch Fragen? Dann schreiben Sie uns.

Mit dem Absenden der Nachricht in vorstehendem Kontaktformular willige ich zugleich ein, dass meine darin enthaltenen personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert und verarbeitet werden. Von den weiteren Informationen zu meinen Rechten unter Datenschutz habe ich Kenntnis genommen.